Unsere Reiseziele

Teatro Colón – Date mit Rufus Wainwright

posted by Daniel 22. Februar 2016 1 Comment
Teatro Colon Header 1920x440WM

Da bandelt eine ältere Dame mit einem jungen Mann an und wir schauen schamlos zu! Oder .. was Eltern so nachts machen. 

Diese dramatische Verwicklung durften wir heute zweimal bewundern:

Ok, R.W. ist nicht mehr taufrisch. Dafür ist die ältere Dame auch wirklich steinalt, nämlich 108 Jahre!

Trotz ihres beachtlichen Alters hat die Prima Donna Colón wenig von ihrem Charme verloren. Daher haben wir sie an einem Tag gleich zweimal besucht.

 

Teatro Colón

Zunächst am Vormittag mit der ganzen Familie bei einer der regulären Führungen. Das Teatro Colón liegt nicht weit an der Avenida 9 de Julio und ist ein wirklich beeindruckender Bau. Kenner sagen, es sei der schönste Opernbau Südamerika (ich kann das nicht beurteilen – noch nicht). Tatsächlich ist das Teatro der in Stein gegossene Traum überreicher argentinischer Rinderbarone und Handelsmagnaten, die an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert Buenos Aires zum Paris des amerikanischen Kontinents formen wollten.

Der Marmor aus Italien, das Holz aus Portugal, Skulpturen von deutschen Bildhauern. Von allem nur das Teuerste, egal woher. Damals wie heute wieder zählt es zu den angesehensten Opernhäusern der Welt. Das kann man ruhig wörtlich nehmen – Führungen gibt es alle 15 Minuten.

Und weil das Haus zwar beeindruckend, aber für Kinder nicht sooo spannend wie für Erwachsene ist, habe ich Emilia während der Führung meine Kamera gegeben. Da war gleich alles viel interessanter und ich musste sie immer wieder holen, damit wir den Anschluss an die Führung nicht verlieren. Hier ist ihr ganz persönlicher Blick auf das Teatro Colón. Man kann so viel sagen: Emilia mag Möbelfotografie.

Collage-Emilia-teatro-colon

Vielleicht inspiriert durch den Besuch im Opernhaus hat Emilia dann noch eine Abendvorstellung Puppentheater gegeben. Zuschauer Ihre Eltern und … ihre tolle Babysitterin, die wir in Buenos Aires kennengelernt haben. Anschließend noch Juna ins Bett gebracht …

… und dann ging’s los: Unsere erster gemeinsamer freier Abend der Elternreisezeit!

 

Ein Abend mit Rufus Wainwright

Wenn schon, dann aber auch richtig! Ins Teatro Colón zu einer Vorstellung von Rufus Wainwrights Oper Prima Donna und seinem anschließenden Konzert im Opernhaus!

POST-Ein-Date-von-und-mit-Rufus-Wainwright_8607-Teatro-Colon

Die alte Dame Colón hat noch vor der regulären Spielzeit mit dem jungen Herrn Wainwright angebandelt und eine gekürzte Fassung seiner Oper Prima Donna angesetzt. Inhalt der Oper: Eine alte Dame bandelt mit einem jungen Herrn an. Wird aber am Ende leider enttäuscht, weil er nur ein Autogramm will. Glücklicherweise endete das Experiment besser als die Oper selbst 🙂

POST-Ein-Date-von-und-mit-Rufus-Wainwright_8625-teatro-colon

Nach der Pause holte der Komponist noch höchstpersönlich seinen Singer-Songerwriter raus und gab uns im Rokoko-Mantel ein Konzert vor der grandiosen Kulisse. Es war nicht zu übersehen, dass Rufus Wainwright ein großer Verehrer von Elton John ist. Mal saß er allein am Flügel, mal sang er mit Orchester, zeitweise sogar mit Unterstützung der Opernsänger. Der ganze Abend war eine Melange, jenseits der Grenzen von Oper bzw. E-Musik und U-Musik.

Und das war gut so!

Große Kunst? Jedenfalls pompöse Kunst in allen Stimmungslagen. Neugierig geworden? Ich habe einen Youtube-Link zum Konzert gefunden.

POST-Ein-Date-von-und-mit-Rufus-Wainwright_Collage-Abend

Aber Eltern sind Eltern. Wir haben das Konzert nicht zu Ende geschaut. Wir sind brav vor Mitternacht nach Hause gegangen, damit Juna ihre Extra-Portion Milch bekommt, falls sie die gebraucht hätte. Brauchte sie nicht. Aber trotzdem gut so.

Es war jedenfalls ein herrliches Gefühl, mal wieder wie normale Erwachsene am kulturellen Leben teilnehmen zu können bzw. … überhaupt mal abends weg gewesen zu sein!

Uii, waren wir den ganzen Abend aufgeregt!

 

Warst Du auch einmal zu etwas Besonderem abends weg als die Kinder noch klein waren? Was hast Du gemacht?

 

Hier geht’s zur Galerie mit den schönsten Fotos aus Buenos Aires

 

 

Vielleicht gefällt Dir auch

1 Comment

Berlin, Buenos Aires, Montevideo mit Kind - 1 - ElternReiseZeit 21. Mai 2016 at 14:14

[…] Das altehrwürdige Teatro Colón mit Auszügen aus der modernen Oper Prima Donna von Rufus Wainwright und nach der Pause noch einige Songs von ihm am Flügel vorgetragen. Fantastisch! Einen ausführlicheren Post dazu hat Daniel hier geschrieben. […]

Reply

Leave a Comment


*